Es begann vor 9 Jahren

Das Projekt startete irgendwann im Frühjahr 2008. Damals hatte ich gerade gelernt, wie man mit den Game Maker eine Server-Client Verbindung erstellen kann. Daraus entwickelte ich einen kleinen Prototypen mit geborgter RPG Maker Grafik. In den frühen Versionen gab es noch vordefinierte Karten und kein wirkliches Gameplay, aber man konnte sich gegenseitig sehen und miteinander chatte.

Für mich war das damals ein enormer Durchbruch!

Baue deine eigene Welt

Nachdem der Grundstein gelegt war, stellte ich mir allmählich die Frage, ob man die Welt nicht auch in Echtzeit bearbeiten und erstellen könnte. Bedenkt: Damals gab es noch kein Minecraft und kein Sandbox-Survival-Hype. Freidefinierbare Online-Welten waren zu der Zeit eine Seltenheit. Ich entwickelte einen einfache Karten-Editor. Damit war es lediglich möglich eine grobe Raumform zu definieren. Darauf wurde dann ein Layout angewendet, welches verschiedene Umgebungen (z.B. Häuser, Höhlen oder Graslandschaften) darstellen konnte. Es wurde ein Städtesystem entwickelt, mit dem jeder Nutzer seine eigene Stadt gründen konnte. Als Bürgermeister konnte man seine Stadt erweitern, Grundstücksflächen definieren und Objekte in öffentlichen Gebieten platzieren. Andere Nutzer konnten auf den Grundstücksflächen Häuser bauen und einrichten.

All das musste man natürlich durch eine durch eine In-Game Währung bezahlen. Da es allerdings nie eine richtige Möglichkeit gab Geld zu verdienen, bekam jeder Spieler ein großzügiges Startkapital. Durch das Postsystem konnte man Freunden Briefe und sogar Geld zukommen lassen. Später wurden auch noch Wettereffekte wie Regen, Gewitte, Schnee und ein Echtzeit-Tag-Nacht-Zyklus hinzugefügt.

Das Projekt war zwar nicht sonderlich beliebt, jedoch entwickelte sich eine kleine Gruppe von wiederkehrenden Gesichtern aus dem deutschen Game Maker Forum. Am Ende waren insgesamt 193 Nutzer angemeldet. Es wurden über 1300 Räume erstellt und 25 Städte gegründet.

Natürlich gab es auch Probleme

Das ganze Spiel war wirklich sehr schlecht programmiert. Es gab viele Bugs! Einige wurden sogar zum Mysterium. Durch den Room-Zero-Bug gelangten Spieler beispielsweise in einen schwarzen, leeren Raum. Platzierte ein andere Spieler ein Objekt in die normale Oberwelt, wurde ebenfalls eine Kopie des Objektes in diesen Raum erstellt. Dadurch wurde dieser Raum zu einer Art Parallelwelt. Bis zum Schluss konnte ich das Problem nicht beheben.

Zwischenzeitlich gab es allerdings auch kritischere Fehler. So konnte man Spielen nicht nur Geld schicken, nein, man konnte anderen Spielern auch negatives Geld schicken. Dadurch wurde dem Absender dann den Betrag gut geschrieben, aber den Empfänger abgezogen. Wie gesagt … ich war jung!

Der Server

Selbstverständlicherweise hatte ich damals keinen Zugriff auf einen echten Server, um das Spiel zu hosten. Dafür missbrauchte ich meinen damaligen Heimrechner. Zugegeben: Über eine 1000er DSL-Leitung einen Spiele-Server zu hosten, der auf einem Intel Pentium Rechner mit 512mb Arbeitsspeicher läuft, hört sich rückblickend schon leicht wahnsinnig an. Und natürlich lief der Server nur zu bestimmten Zeiten und auch nur wenige Stunden pro Tag. Aber trotzdem! Irgendwie hatte das alles funktioniert!

Am 20. August 2008 erschien das letzte Update für das Spiel. Der Server wurde dann wenige Woche später zum letzte Mal gestartet. Bis heute besitze ich aber noch alle Server-Daten vom letzten Tag. Alle Account, alle Städte und alle Häuser sind noch vorhanden.

Schreibe einen Kommentar